Beschreibung:

"Das Bootshaus in Arbon am Bodensee beherbergt eines der Grenzwacht-Boote. Im Zuge der Sanierung des 1921 erbauten Gebäudes wurde der historische Holzbau bis auf die Holzpfählung demontiert und um einen Meter erhöht. Die Bogenträger unter dem Dach hatte der Arboner Holzbauer Zöllig vor fast hundert Jahren gefertigt - eine Pionierleistung. Weil die Träger auch heute noch tragfähig sind, wurden sie verstärkt und anschliessend wieder eingebaut. Das dunkle Blechdach erhielt seine geschwungene Ursprungsform zurück. Wenn mit der Zeit die Pfähle ersetzt werden müssen, auf welchen das Bootshaus steht, kann das gesamte Gebäude abgehoben und nach Ersetzen der Pfählung wieder zurückgestellt werden." Zech Architektur

Im Rahmen einer Gebäudedokumentation im Auftrag von Architekt Andreas Zech und dem Bundesamt für Bauten und Logistik entstanden die Aufnahmen des Bootshauses in Arbon in einer unaufgeregten und zurückhalten Bildsprache.

Kunde:
Zech Architektur / Bundesamt für Bauten und Logistik